Ein neues Jahr

 photo ACS_0309_zpsyyktqcz4.jpg
Der erste Tag im neuen Jahr. Ein so vielversprechender Tag. Jedes Jahr ist dieses frische Gefühl da. Diese grosse Hoffnung und Erwartung an einen Neuanfang. Ich kann allem eine neue Chance geben. Die guten Sachen beibehalten, jedoch vor allem die nicht zufriedenstellenden Dinge neu anpacken. Das Schlechte hinter mir lassen und mit viel Energie neu starten.
Bei meinem Blog habe ich dieses Bedürfnis nach einem Neuanfang immer sehr stark. Denn nie hatte ich bisher das Gefühl, dass ich mein kleines "Tagebuch" so geführt habe, wie ich es eigentlich gerne würde. Immer habe ich mir so viel vorgenommen und nie wirklich geschafft, meine Ideen und Vorstellungen, wie dieser Blog sein soll, umzusetzen und mich an meinen Plan zu halten. Ich würde nämlich gerne viel öfters Posts schreiben und das vor allem auch regelmässig. Warum ich das bisher nie geschafft habe, weiss ich auch nicht so recht. Timemanagement ist hier wohl das Zauberwort. 

Auf jeden Fall nehme ich das neue Jahr auch diesmal wieder als Motivationsspritze für einen Neuanfang und die Chance, dass ich mit einigen Änderungen und weniger Erwartungen meinen Blog so führen kann, wie ich es gerne möchte. Einiges hat sich in meinem Leben in den letzten Wochen schliesslich geändert. Ich bin im Mutterschaftsurlaub und werde bis im Sommer mit unserem Baby zu Hause sein. Unsere ersten zwei Wochen seit der Geburt zu Hause beinhalteten zwar 0.0% Zeit bzw. Energie für Hobbys, obwohl die Kleine sehr viel schläft, aber ich werde sehen, wie sich meine freie Zeit ums Baby in Zukunft gestalten lässt. 

Die Themen, die mich am meisten interessieren und über die ich auch gerne auf meinem Blog schreiben möchte, sind das Selbermachen, Mode und Alltagsgeschichten. Es wäre toll, wenn ich es auf eine bescheidene Zahl an Posts jeden Monat bringen könnte, um dem Ganzen eine gewisse Regelmässigkeit zu geben und damit auch meine Projekte voranzutreiben. Der Blog spornt mich nämlich nach wie vor an, Strick- oder Nähprojekte anzupacken, um die Produkte dann zu präsentieren. Auch im vollen Bewusstsein, dass das wohl niemanden interessiert, aber in der Hoffnung, dass vielleicht doch der ein oder andere hier vorbeikommt und sich inspiriert fühlt. Komische Sache. Auf jeden Fall bin ich voller Motivation weiterzumachen!
♡Stefanie

Kommentare:

  1. Liebe Stefanie,
    ich lese deinen Blog regelmäßig und freue mich immer, was Neues von dir zu hören. Wollte ich nur mal kurz gesagt haben. :-)
    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr,
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, das freut mich sehr! Vielen Dank, dass du das extra hier hingeschrieben hast!☺️

      Löschen
  2. Liebe Stefanie,

    auch ich lese deinen Blog sehr gerne und folge auch auf Instagram. Deshalb lasse ich einfach mal liebe Grüße da und wünsche dir weiterhin viel Energie und Gelassenheit :-)
    Liebe Grüße,
    Miri aus Deutschland

    AntwortenLöschen
  3. Ich komme und lese auch immer gern bei dir Stefanie, egal wie regelmäßig du es schaffst... liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiss ich sehr zu schätzen und freut mich wirklich sehr! Danke dir!

      Löschen
  4. Liebe Steffi, erstmal noch alles Liebe zur Geburt eurer Tochter! Auch für mich gehört dein Blog zu meinen absoluten Lieblingen, und das schon ganz schön lange! Es ist schön einen klitzekleinen Einblick in dein Leben zu bekommen und sich von dir inspirieren zu lassen :)
    Auch ich bin eine Neumama und habe mich sehr wiedergefunden in deinen Worten zur ersten Zeit mit Baby! Das ist einfach eine riesige Umstellung! Aber es wird, finde ich, alles immer entspannter und man schafft es immer besser auf sein Bauchgefühl zu hören. Unser Sohn ist inzwischen ein Jahr alt und jetzt im nachhinein wünsche ich mir manchmal ich hätte di Miniphase mehr genießen können, mit dem Wissen und den Erfahrungen, die man jetzt hat.
    Viele Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass du mir das hier schreibst. Ich freue mich sehr, dass du meinen Blog gerne liest! Und deine Worte werde ich mir merken, das haben mir nämlich andere Mamis auch schon gesagt. Wenn man so mitten drin ist, vergisst man nämlich, dass man diese Zeit auch geniessen muss, weil sie so schnell vorbei geht. Ich merke es jetzt schon an den Kleidchen, wie wahnsinnig schnell Babys wachsen! Die ersten Pyjamas und Bodys passen ihr bereits nicht mehr... :-O

      Löschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen! ♡