Bildertag #24

Das Ende meiner Schwangerschaft kommt langsam immer näher. Es ist wirklich unglaublich zu wissen, dass wir unsere Tochter schon so bald kennenlernen werden. Ich habe das Gefühl als sei ich noch gar nicht so lang schwanger. Seit dieser Woche fühle ich mich allerdings so richtig schwanger. Es fühlt sich an, als wachse der Bauch jeden Tag ein Stück. Mit diesem rasanten Tempo hat natürlich auch der Nesttrieb voll eingesetzt bei mir. So richtig typisch. Ich möchte möglichst alles erledigt haben, was noch erledigt werden muss (Papierkram, Einkäufe etc.). Natürlich habe ich die Vorstellung, dass alles tiptop vorbereitet ist, wenn wir nach der Geburt vom Krankenhaus nach Hause kommen, inkl. vorbereitete Mahlzeiten im Kühlschrank.;-) Mal sehen...
 photo DSC_1117 Kopie_zps6kccv1mr.jpg
Mein liebstes Mitbringsel unseres Girltrips nach Mailand: Ein Jumpsuit, der mit und ohne Babybauch gut passt!
 photo DSC_1108 Kopie_zpslxpq23pt.jpg
Wolle, Samt, Wolle

 photo DSC_1104 Kopie_zpsuomj3wxd.jpg
Das wird (hoffentlich) ein süsses Mützchen für unser Baby.

 photo DSC_1114 Kopie_zpsxbnv21vd.jpg
Wir haben einen Kinderwagen! Ich kann es ehrlich kaum erwarten, mit unserem Mädchen im Kinderwagen auszufahren. Dieser Wagen von joolz war unser Favorit. Glücklicherweise konnten wir das Modell bei einer netten Familie für einen super Preis secondhand abkaufen.

 photo DSC_1129 Kopie_zpsbdstrqcg.jpg
Der Herbst ist hier! Alles am Herbst ist magisch: Die Farben, die Natur, die kuscheligen Klamotten, Kürbisse und dieser Kürbis-Hackfleisch-Pie!

 photo DSC_1095 Kopie_zpsyuos2mo8.jpg
Ich habe alle Babyklamotten gewaschen, damit alles (wie empfohlen) gleich und vertraut riecht, wenn das Baby nach Hause kommt.

 photo DSC_1096 Kopie_zpsoolbkrpn.jpg
Ein paar Vorbereitungen für den Shop.

 photo DSC_1092 Kopie_zps0iysfidu.jpg
Dieses Projekt ist ein Cardigan für mich. Mit dem Rückenteil habe ich nun endlich die Hälfte geschafft. Jetzt muss ich auf die nächste Wolllieferung warten...

 photo DSC_1089 Kopie_zpsakcr4tsr.jpg
Ein bisschen Herbstdeko auf unserem Esstisch

 photo DSC_1120 Kopie_zpshdktsqh9.jpg
Mein Babybauch in der 32. Schwangerschaftswoche
Im Moment bin ich nach der Arbeit fast immer am Stricken auf dem Sofa. Einerseits möchte ich ganz viele Dinge fürs Baby stricken, aber auch für mich für den Winter und natürlich für den Shop. Wenn ich das so schreibe, merke ich gleich, dass das alles eigentlich total unrealistisch ist. Aber es macht mir so viel Spass und ich probiere einfach so viel, wie es geht, zu schaffen.
Ansonsten geniesse ich die Zeit zu Hause und gewöhne mich schon mal an den Gedanken, dass das Zuhausesein bald mein Alltag sein wird. Hier sind ein paar Bilder von meinem der letzten Tage.

Wie habt ihr Mamas die ersten Wochen zu Hause erlebt? Ist euch die Decke auf den Kopf gefallen oder fandet ihr es sehr schön, so viel Zeit zu Hause und mit dem Baby zu verbringen?
♡Stefanie

Kommentare:

  1. Ich habe ein paar Monate nicht vorbeigeschaut (heute war ich wieder da, um hach Deiner Papierlampe zu suchen, sie ist weg, aber jetzt egal ;) ), daher habe ich die großen Neuigkeiten verpasst!
    Alles alles Gute Euch dreien!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Lass es Dir gutgehen und genieß' die Zeit!
    Herzlich
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  3. Beides, also die ersten 3-4 Wochen machte es mir gar nichts aus viel zu Hause zu sein. Danach brauchte ich Abwechslung, kleine Ausflüge und Besuche um mal was anderes zu sehen. Ich fand es toll mit dem Baby Zug zu fahren, das erste mal aufs Schiff, das erste Mal Bähnli, u.s.w. Aber du wirst schnell merken für was und wieviel du Energie hast. Meine Hebamme sagte immer: im Wochenbett musst du gar nichts tun, nicht mal Spazieren gehen. 😉

    AntwortenLöschen
  4. Ich musste mich schon erst daran gewöhnen, dass ich jetzt mehr zu Hause bin. Aber da ich immer gerne etwas mache, habe ich gehäkelt oder genäht und so eigentlich sehr schnell Freude an dieser Zeit gefunden. Und jetzt, wo sie grösser sind, geniesse ich auch meinen grösseren Aktionsradius wieder. Aber jetzt im Herbst ist es ja perfekt, da kann man Kerzen anzünden und es sich gemütlich machen.

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡