Saftige Ofenäpfel mit Streusel

 photo DSC_0433 Kopie_zpsak0xfczs.jpg
Ich probiere eigentlich nicht so oft neue Rezepte aus, sondern greife gerne auf Bewährtes zurück, wenn es ums Kochen im Alltag geht. Am Wochenende blättere ich aber gelegentlich gerne durch meine Betty Bossi Kochzeitschrift, weil ich weiss, dass ich da mit Sicherheit immer eine tolle Rezept-Idee finde oder interessante Tipps rund ums Thema Küche und Haushalt lese.
Für ein Dinner mit meinen Freundinnen probierte ich vor einigen Wochen diese saftigen Ofenäpfel aus. Weil wir die Apfelringe gleich warm anrichteten und mit der Sahnemenge nicht sparten, zerlief natürlich die Schlagsahne sehr schnell und während dem Gang von Küche zu Tisch kippte das schöne Gebilde um. Dennoch fand ich es so lecker, dass ich es nochmals für mich und Dominik zubereiten wollte. Und ohne Umzukippen hat es sogar für Fotos gehalten!
 photo DSC_0415 Kopie_zpsgzzfywje.jpg
Hier ist das Rezept für vier Personen
  • Ich habe nicht Panko sondern Paniermehl verwendet und finde, es hat super geschmeckt. Es wäre natürlich interessant, es auch mal mit Panko auszuprobieren, denn davon habe ich noch nie etwas gehört.
  • Den Calvados habe ich weggelassen, weil ich nicht extra welchen kaufen wollte. Aber er verleiht bestimmt noch eine spezielle Geschmacksnote.
  • In der Schweiz nennen wir Sahne Rahm, ist aber genau das gleiche.
 photo DSC_0435 Kopie_zpsxtv76k9q.jpg
Ich finde, dieses Dessert sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt wohl auch fast jedem. Die saftigen Äpfel mit der süssen Sahne und den knusprigen Streuseln ergeben die perfekte Geschmacksmischung! Hmmmm....
♡Stefanie

1 Kommentar:

  1. Mmh, ich mag alles was mit (warmen) Äpfeln zu tun hat... das hört sich lecker an!

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡