Toscana

 photo DSC_0224 Kopie_zpsrnuitp2h.jpg
 photo DSC_0013 Kopie_zps4vbvklxw.jpg
 photo DSC_0014 Kopie_zpspkshvspd.jpg
 photo DSC_0025 Kopie_zpsuo9zb3pu.jpg
 photo DSC_0020 Kopie_zpshy5gchoc.jpg
 photo DSC_0009 Kopie_zpskbptdyya.jpg
 photo DSC_0037 Kopie_zpsvdc6rbki.jpg
 photo DSC_0047 Kopie_zpshgl8kams.jpg
 photo DSC_0031 Kopie_zpsdsnifhuh.jpg
 Wir sind seit Kurzem zurück aus unserem kurzen Urlaub in Italien. Wir verbrachten fünf Nächte in der Toscana. Genauer gesagt etwas ausserhalb von San Vincenzo. Im Sommer ist dieses Städtchen ein sehr beliebter Badeort, doch jetzt im Herbst, wenn der grosse Touristenansturm weg ist, ein verschlafenes Örtchen mit einem wunderbaren, kilometerlangen Strand, perfekt für lange Spaziergänge.  
Ich hatte mich den ganzen Sommer über gefreut auf diesen Urlaub, denn ich konnte es kaum erwarten, unser Hotel zu sehen. Für mich sah es auf den Bildern nach der toskanischen Idylle aus, die man aus Filmen kennt. Und es war tatsächlich so. Hotels ernüchtern mich meist bei der Ankunft, aber diesmal war es ganz und gar nicht so.
Das Hotel heisst, passend zu seiner überwältigenden Lage in den Hügeln der Toscana, Poggio ai Santi und ich kann es allen nur wärmstens empfehlen. Es ist auch eigentlich kein Hotel, sondern ein grosses Anwesen mit mehreren Häuschen, die von den Gästen genutzt werden. Unser Häuschen bestand aus einem Zimmer mit kleiner Küchennische. Im betriebseigenen Restaurant gibt es jeden Abend lokale Spezialitäten vorwiegend mit Produkten aus dem eigenen Anbau. 
Der Blick vom Haus auf der einen Seite in die toskanische Hügellandschaft voller Olivenbäume und auf der anderen Seite runter aufs Meer wird mir für immer in Erinnerung bleiben. Wie unglaublich schön das war!
 photo DSC_0244 Kopie_zpsk0o1vhzh.jpg
 photo DSC_0241 Kopie_zpspbabyuqu.jpg
 photo DSC_0154 Kopie_zpskq4waumv.jpg
 photo DSC_0145 Kopie_zpslca7sckm.jpg
 photo DSC_0127 Kopie_zpspvghevpu.jpg
 photo DSC_0115 Kopie_zpsohg0vmsd.jpg
 photo DSC_0123 Kopie_zpskrgal9js.jpg
In unseren Tagen erkundeten wir die Region rund um San Vincenzo herum und wir gingen natürlich runter zum Meer. Als Schweizerin bin ich mir den Anblick der Berge gewohnt und muss sagen, dass ich kein grosser Fan bin. Leider. Klar, ab und zu wandern zu gehen ist natürlich sehr schön, aber wenn ich das Meer sehe und höre, den Sand unter meinen Füssen spüre und hinausblicke auf die Linie, auf der sich Himmel und Wasser berühren, dann ist das für mich ein vollkommenes Gefühl. So als ob ich nach langer Zeit richtig durchatmen könnte. Ich finde immer, die Berge versperren mir die Sicht auf die Welt. Das Meer hingegen lässt alles offen, nimmt mir nichts, liegt so geheimnisvoll vor mir, und lässt mir die Freiheit, alles oder nichts zu sehen.
 photo DSC_0230 Kopie_zpsqwx6hq42.jpg
 photo DSC_0208 Kopie_zpsafdgdkdk.jpg
 photo DSC_0206 Kopie_zps13nwvfdx.jpg
 photo DSC_0193 Kopie_zpscxjr3fw5.jpg
 photo DSC_0177 Kopie_zps8tqetslr.jpg
 photo DSC_0174 Kopie_zpstoxxgvhu.jpg
 photo DSC_0165 Kopie_zpsaluqestx.jpg
 photo DSC_0103 Kopie_zps73xbquvg.jpg
 photo DSC_0099 Kopie_zpsbwavppxn.jpg
 photo DSC_0098 Kopie_zps5rvgdqbz.jpg
 photo DSC_0094 Kopie_zpsb4ntrf7m.jpg
 photo DSC_0069 Kopie_zpsa2d5oj9d.jpg
 photo DSC_0062 Kopie_zpshrkez1yt.jpg
 photo DSC_0058 Kopie_zpsto0hcv1u.jpg
 photo DSC_0048 Kopie_zpslywvvbua.jpg
 photo DSC_0040 Kopie_zpsgqmxjrat.jpg
Ausser meinen von Mückenstichen übersähten Beinen konnten wir uns auf dem "Hügel der Heiligen" gut erholen und die warmen Sonnenstrahlen noch etwas länger geniessen. Zurück in der 10°C- Schweiz bin ich jetzt bereit, so richtig in den Herbst einzutachen. Kürbisse, Suppen, Wild, bunte Blätter, goldenes Licht, Wolldecken und Strickjacken.
♡Stefanie

Kommentare:

  1. Hach, ganz wunderschöne Bilder!! Die Toskana ist aber auch wirklich sehr sehr schön!
    Und deine Erklärung zu den Bergen vs. Meer fand ich sehr treffend! Wobei ich die Berge (in Maßen :D) auch mag, also mal so für ein paar Tage ;)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder! Macht richtig Lust auf Italien, obwohl ich eigentich auch schon in Herbststimmung bin.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sind so so wunderschöne Bilder. Da kommt man total ins Träumen und möchte am liebsten sofort die Koffer packen :)

    AntwortenLöschen
  4. uii das sieht ja Traumhaft aus und hört sich ja klasse an

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Fotos mit der Toskana. Dies ist ein großartiger Ort, ich erinnere ihn an. Es war einmal eine Zeit gab es bei MnAs Flitterwochen. Jetzt haben wir zwei Kinder, und wir nicht vergessen, die Orte zu besuchen, die uns nach einem harten Alltag zu entspannen. Kürzlich fanden wir ein gutes Spa http://wellcum.at/gallery/. Ich beziehe mich ein, wie Müdigkeit zu lindern nach einer Reise.

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡