From where I stand

 photo From where I stand p.1_zpsoduedpqk.jpg
In den letzten Wochen unternahm ich eine kleine Challenge mit meinem iPhone und mit meinen Schuhen. Mein Ziel war es, so oft wie möglich meine Schuhe auf unterschiedlichen Böden zu fotografieren. Schuhe sind ja ein äusserst beliebtes instagram Motiv, genau so wie himmlische Gerichte und ja, Selfies. Selfies erübrigten sich für mich rein kardashiantechnisch. Zudem esse ich zu wenig oft hübsch bzw. meist an den zwei gleichen Tischen, entweder zu Hause oder in der Schule. Darum langweilig. Unterschiedliche Böden gibt es aber wie Sand am Meer und eigentlich täglich in vielen verschiedenen Variationen.
Das ganze als Compilation zu sehen, fand ich lustig. Hier also mal die erste Hälfte meiner From where I stand-Serie. Obwohl einigermassen abwechslungsreich, fehlen mir ein bisschen die Extreme. Wasser, Steine, Feuer, Sumpf?! Ich arbeite dran.... Die Serien liessen sich beliebig wiederholen: Kaffee, Farben, Symbole, Blumen, Street Art, Menschen etc. Habt ihr auch schon mal solche Fotochallenges gemacht?

Heute beim Kurz-Vor-Ladenschluss-Einkaufen beobachtete ich, wie sich ein junger Mann mehrere Dosen Bier heimlich in seine Jacke steckte, den Reissverschluss hochzog und ruhig, aber zügig Richtung Ausgang schritt. Intuitiv dachte ich: Falsch!!! Ich lief also sofort zum nächsten Verkaufspersonal, zeigte auf den Mann und berichtete meine Beobachtung. Dies führte dazu, dass sich der Verkäufer und der Dieb sobald ein eher heftiges Gerangel lieferten, bei welchem sich beide mindestens einmal mit voller Wucht zu Boden stiessen. Unterdessen war ich an der Kasse angekommen und die gesamte Schlange starrte auf die beiden Kämpfer; ebenso die Verkäuferin, welche ihre Handgriffe und Verkaufsfloskeln mit konstantem Blick auf die Rangelei erstaunlich professionell weiterführte. Dachte ich vorher, ich hätte etwas Gutes getan, hatte ich mittlerweile ein schlechtes Gewissen und dachte mir, dass ich den Typen doch wegen den paar Bierdosen nicht hätte verraten sollen. Als nächstes dachte ich jedoch, warum wir anderen Blöden eigentlich an der Kasse anstehen und brav unsere Tortellinis, Himbeeren und Chips bezahlen, wenn wir sie uns auch einfach in die Jacke hätten stecken können und dann gemütlich aus dem Laden spazieren. Es war ja auch so, dass die Jacke des Typen absolut auffällig vollgestopft und sein Gang deswegen bis Körpermitte ziemlich roboterhaft waren. Wohl mehr ein Gelegenheitsdelinquent als ein Profilangfinger. Vielleicht ein verzweifelter, armer Kerl, der eine schwere Kindheit hatte und seine Erinnerungen im Bier versucht zu ertränken. Eine Anzeige wäre das letzte, was ich ihm wünsche. Erwischt worden zu sein, sich vom Verkäufer wie ein kleiner Junge aus dem Schwitzkasten des grossen Bruders loszureissen versucht haben, um mit ein paar lächerlichen Bieren abzuhauen, bringt ihn aber vielleicht zum Nachdenken. Fazit: Das Leben ist nicht schwarz oder weiss, immer grau.
Was denkt ihr darüber? Hättet ihr den Dieb verraten, ihn selbst zur Rede gestellt, ihn gehen lassen? Der Verkäufer war ja echt mutig. Ich weiss nicht, ob er sich beim Fighten noch irgendwelche Schrammen zugezogen hat...
♡Stefanie

Kommentare:

  1. Deine Fussfotos sehen cool aus. Vorallem dasjenige mit dem kunterbunten Boden. Ich finde es toll, wenn solche Projekte einem dazu motivieren im Alltag neues zu entdecken, denn wer achtet sonst schon auf Böden.
    Nun noch zur Diebesfrage: Ich hätte wahrscheinlich nichts gesagt. Aber eher aus eigener Feigheit, als weil ich ihm das Bier gegönnt hätte. Ich mische mich in so Situationen am liebsten einfach nicht ein.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie,

    deine Fußfotozusammenstellung gefällt mir richtig gut, eine tolle Challenge, die ich vielleicht auch mal probieren werde! In letzter Zeit bin ich auch immer in solche Sachen verwickelt, dabei ging es aber meist um Taschendiebstahl und Einbruch in Autos, da finde ich Zivilcourage wichtig. We ich in diesem Fall reagiert habe, weiß ich nicht genau. Mit dem schwarz und weiß hast du recht, da muss ich an das Lied von Katie Melua denken, so wahr...

    AntwortenLöschen
  3. Die Foto-Challenge ist ja toll! Ich wüsste gar nicht, ob ich so viele verschiedene Untergründe zusammen kriegen würde. Die Idee für solch eine Challenge gefällt mir aber sehr gut, vielleicht überlege ich mir sowas auch mal.

    Puuh, die Supermarkt-Situation ist echt schwierig, ich weiß nicht, wie ich das reagiert hätte. Glücklicherweise war ich (soweit ich mich recht erinner) noch nie in so einer Situation. Ich glaube, egal wie man sich entscheidet, grübelt man nachher darüber, ob es richtig war, wie man gehandelt hat.

    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit den Füssen ist echt witzig, stimmt, wäre eine gute Idee für weitere Motive...

    Ich habe noch nie einen Dieb auf frischer Tat ertappt, daher weiss ich nicht wie ich reagieren würde, ich hoffe ich jedenfalls das ich den Mut hätte mich bemerkbar zu machen!
    Liebe Grüsse aus dem Züri Wyland,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein nettes Projekt und macht so als Collage auch echt was her :)

    Was den Diebstahl angeht - ich hätte wohl auch was gesagt. Bin ein regelbefolgender Mensch ;)

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee! Super Ergebnis ;) Auf jeden Fall Museumsreif :D

    AntwortenLöschen
  7. hallo liebe stefanie!
    sorry, dass mein kommentar off-topic ist. ich bin zufällig auf deinen blog gestoßen und wollte gerne wissen, woher das kleid aus diesem post ist: http://www.squeakyswing.com/2012/11/giveaway-urban-people-numph.html
    lg
    elly

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde deine Fotoserie suuuuper. Eine tolle Collage :)
    Liebste Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Challenge! Sollte ich vielleicht auch mal machen, dann trage ich wenigstens nicht immer die gleichen Schuhe! :-)
    Und: absolut richtig gehandelt. Klauen sollte man lieber gleich im Keim ersticken, vielleicht sieht er ja nach der Anzeige ein, dass man das einfach nicht macht!

    -Kati

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stefanie,

    tolle Idee, diese Foto-Challenge! Sowas sollte mir mal einfallen ;) Und ich finde auch, du hast absolut richtig gehandelt - eine Gesellschaft lebt davon, dass sich die Menschen an die Regeln halten und das fängt eben bei Bierdosen an.
    Hab einen schönen Tag :)
    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡