Mein 28. Geburtstag

 photo DSC_1490 Kopie_zpshthyb3y3.jpg
Phuu, was für eine Woche. Seit wir von unserem USA-Urlaub zurückgekommen sind, war ich nonstop mit verschiedenen Anlässen und Verpflichtungen beschäftigt. Zum einen natürlich die Unterrichtsvorbereitung, da morgen das neue Schuljahr startet. Sommer, wo bist du nur geblieben!!?? Zum anderen eine Hochzeit und verschiedene Familienanlässe. Dann verbrachte ich etliche Stunden damit, ein Video unserer Reise zusammenzubasteln, nur um dann beim Hochladen festzustellen, dass es von Youtube gesperrt wird, weil ich (dumm!) den neuen Song von Angus and Julia Stone verwendete und deren Plattenfirma ihn sperrt. Wenn ihr irgendeine Möglichkeit kennt, wie man so ein Video trotzdem hochladen kann, bitte melden! Ich habe die Hoffnung allerdings schon aufgegeben. Das Video bleibt nun halt uns und Familien und Freunden vorbehalten. 
Ja, und dann feierte ich diese Woche - genauer gesagt am Freitag - meinen 28. Geburtstag. Ich backte (eigentlich buk ich;)) für meine Familie eine Erdbeertorte, welche ich schon vor Ewigkeiten mal aus der Zeitschrift Maxi ausgeschnitten hatte. Für jene, die es interessiert, schreibe ich unten das Rezept auf. Für mich enthält es eine Unklarheit. Man braucht nämlich einerseits Mascarpone und andererseits Doppelrahmfrischkäse. Im Supermarkt gab es bei uns nur Mascarpone, was ja auch Doppelrahmfrischkäse ist. Oder sehe ich da was falsch??? Jedenfalls kaufte ich dann nur Mascarpone und der Kuchen schmeckte lecker.
Mein Geburtstag war mehr als unspektakulär, aber ich finde es schön, einfach mit einer Familie Zeit zu verbringen, denn das ist weiss Gott nicht selbstverständlich.
 photo DSC_1476 Kopie_zpsfwk0n6fe.jpg
 photo DSC_1486 Kopie_zpsv5emheu6.jpg
Rezept:
  • 3 Eier
  • 110g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 75g Mehl
  • 25g Speisestärke (CH: Maizena)
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 100g Schlagsahne
  • 250g Mascarpone
  • 100g Erdbeerfruchtaufstrich ohne Stücke und Kerne
  • 3 Packungen (je 175g) Doppelrahmfrischkäse 
  • 75g Puderzucker
  • 1 EL Rote-Bete-Saft (Glas) --> ich nahm Lebensmittelfarbe
  • 6 Erdbeeren
  • 6 Spiesse (oder Strohhalme)
  1. Den Boden einer Springform (Rand ca. 7cm, Durchmesser 18cm empfohlen) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175° Umluft oder 200° Ober-Unterhitze vorheizen. 
  2. Eier trennen. Eiweiss steif schlagen und dabei 80g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen. 
  3. Eigelb zufügen und kurz unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, darübersieben und unterheben.
  4. Masse in die Form geben und glatt streichen. Im heissen Ofen 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  5. Biskuit aus der Form lösen und zweimal waagrecht durchschneiden.
  6. Sahne steif schlagen. Mascarpone und 2 EL Zucker kurz verrühren. Sahne unterrühren.
  7. Fruchtaufstrich in Schlieren unterrühren. 
  8. Eine Hälfte Creme auf den unteren Biskuitboden streichen. Mittleren Boden daraufsetzen. Mit dem Rest Creme bestreichen und den dritten Boden daraufsetzen.
  9. Frischkäse, Puderzucker und Rote-Bete-Saft bzw. Lebensmittelfarbe glatt rühren. Torte rundum mit der rosa Creme einstreichen. Gut klappt es mit einem Spachtel oder einem Messer.
  10. Torte kalt stellen. Vor dem Servieren die Erdbeeren auf die Spiesse stecken und auf die Torte damit!
 photo DSC_0017 Kopie_zpsuo2wn8lj.jpg
 photo DSC_0001 Kopie_zpsbzu1ox4n.jpg
So long summer holidays! You'll be missed greatly! Ich hoffe auf einen heissen September:) 
♡Stefanie

Kommentare:

  1. Dann erst mal nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag! Der Kuchen sieht toll aus und auch die anderen Fotos find eich echt schön!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Schulsaison :-)
    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Stefanie!
    Ich bin eher eine stille Leserin aber als ich heute morgen beim Frühstück deinen Post gelesen habe dachte ich mir, ich will dir jetzt auch mal schreiben :D
    Erstmal danke, für deine natürlich, frische Art uns Lesern Dinge aus deinem Leben zu erzählen. Ich freue mich immer sehr wenn ich sehe, dass sich auf deinem Blog wieder etwas getan hat!!
    Und auch danke für deine wunderschönen guten Bilder, sowohl aus deiner Wohnung als auch von Outfits oder DIYs. Mach weiter so ;)

    Nun zu deiner Frage: Ich weiß nicht wie ihr das in der Schweiz nennt (ich bin aus Deutschland), aber Doppelrahmfrischkäse ist so etwas wie Philadelphia. Also was man auch für Cheesecakes verwendet. Er ist gesalzen und ich denke, dass für deinen Kuchen vom Autor so etwas wie ein Cheesecake Frosting vorgesehen war. Aber ich bin sicher, dass es nur mit Mascarpone aich sehr lecker war, cremiger eben.. ;)

    Viele liebe Grüße
    Susanne (:

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stefanie,
    alles Beste und Liebe nachträglich zum Geburtstag:

    !!! HIP HIP HOORAY !!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Alles Liebe nachträglich zum Geburtstag, Stefanie!
    Ich hoffe, du hast am Wochenende auch noch ein wenig entspannt, damit du frisch ins neue Schuljahr starten kannst. Ich finde buk übrigens auch noch viel schöner als backte, genauso wie frug statt fragen.;)
    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. alles gute noch nachträglich!!! :) die torte sieht wahnsinnig lecker aus! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Mhm, die sieht aber lecker aus! Was der Unterschied zwischen Doppelrahmfrischkäse und Mascarpone ist, weiß ich gar nicht so genau. Aber ich kann mir vorstellen, dass Mascarpone noch einen Tick mehr Fett hat.

    AntwortenLöschen
  7. Alles alles Liebe nachträglich zum Geburtstag und einen guten und entspannten Start ins neue Schuljahr direkt mit dazu :)
    Viele Grüße,
    lottapeppermint

    AntwortenLöschen
  8. Alles Liebe nachträglich und einen guten Start ins neue Schuljahr! :)

    AntwortenLöschen
  9. Schön und da sagst du etwas Wahres! Solche Momente muss man einfach genießen. Die Torte sieht herrlich aus und auch ich wünsche dir alles Gute nachträglicj!

    AntwortenLöschen
  10. auf vimeo hochladen? :) und du siehst fabelhaft aus!

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch im Nachhinein! Ich finde, dass es am Geburtstag eigentlich das Schönste ist, Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen! Bei so vielen Hobbies, dem Beruf und dem Freizeitstress kommen solche Momente doch ohnehin zu kurz und selbstverständlich ist es wirklich nicht. Der Kuchen sieht superlecker aus! Ich denke dass Doppelrahmfrischkäse so eine Art Philadelphia ist nur eben in Doppelrahmstufe (gibt es bei uns auch von No Name) Die sind nicht gesalzen aber ich glaube etwas weniger fett als Mascarpone. Aber im Prinzip ist es egal, soche Kuchen schmecken immer himmlisch :)

    AntwortenLöschen
  12. danke für das rezept und alles gute nachträglich

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡