Raketeneis

Der Sommer ist in vollem Schwung! Mit ein paar Ausnahme-Tagen... Trotzdem möchte ich euch heute ein ganz besonderes Rezept zeigen. Kennt ihr Raketeneis? In der Schweiz kennt und liebt dieses Eis jedes Kind. In Form einer Rakete ist es mit seinen zwei Farben und dem Schokoladenköfpchen ein wunderbar erfrischendes Wassereis. Und vor Kurzem habe ich auf Betty Bossi ein Rezept dafür gefunden und möchte es hier mithilfe kleiner Skizzen beschreiben!

Das braucht ihr dazu (ergibt 8 Eis):
150ml Wasser
100g Zucker
2 Zitronen
2 6er Eierkarton (je nach Grösse der Kühltruhe nur den Deckel)
8 Kaffeelöffel aus Plastik oder Eisstäbchen aus Holz
8 Chamagnerkelche aus Plastik (ohne Stiel)
3 Orangen
3 EL Puderzucker
1/2 Beutel (ca. 60g) dunkle Kuchenglasur

1. Halterung vorbereiten: Für jeden Kelch ein Kreuzchen in die Eierschachtel schneiden und diesen hineinstecken.
2. Wasser mit dem Zucker aufkochen bis der Zucker sich aufgelöst hat.
3. Zitronen auspressen und zum Zuckersirup geben. Auskühlen lassen. Zitronensirup zu ca. 1/4 in die Kelche giessen. Ca. 11/2 ins Gefrierfach stellen. Danach herausnehmen und die Löffel hineinstecken. Nochmals ca. 1 Stunde einfrieren.
4. Orangen auspressen. Saft mit dem Puderzucker mit einem Schwingbesen mischen. Saft in die Kelche giessen und nochmals ca. 3 Stunden einfrieren.
5. Eine Espressotasse bis zur Hälfte mit lauwarmer Kuchenglasur füllen. Eisspitze in die Glasur tauchen, dann zurück in die Kelche legen. Bis zum Servieren tiefkühlen.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend!
Stefanie

Kommentare:

  1. Danke wie lieb!;)
    Das Eis sieht richtig richtig lecker aus!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  2. wie toll das aussieht...! und es ist doch auch bestimmt ganzganz sehr lecker, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  3. danke für dieses Wundervolle Rezept, ich probiere ja immer mal was neues auf

    AntwortenLöschen
  4. Das kannte ich ja gar nicht, was für ein MIssgeschick! Sieht super aus und die Zeichnungen sind eine tolle Illustration! :)
    GLG Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, wie toll ist das denn! Kenne nur Kaktus-Eis, aber das hier ist natürlich nochmal cooler, weil's natürlich selbstgemacht ist. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Kommentar :)
    Ich bin bei Buchverfilmungen immer eher vorsichtig. Meistens bin ich dann hinterher doch enttäuscht.

    AntwortenLöschen
  7. hach, die rakete, das war immer das günstigste...da hat sich meine Mutter meistens überreden lassen...ich noch lieber als die Rakete machte ich aber die spiralförmige aus pinkem und grünem Eis...

    AntwortenLöschen
  8. Ich kenne nur das Raketeneis aus dem Supermarkt, welches mehr nach Chemie als nach Eis schmeckt. Das man es so selbst machen kann, auf die Idee kam ich gar nicht. Steht aber auf meiner To-Do-Liste, wenn der Sommer endlich richtig ankommt ;)

    Carina
    www.alltags-adrenalin.de

    AntwortenLöschen
  9. ach wie cool :) sieht echt gut aus!

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht echt richtig toll aus!
    Ich liebe selbst gemachtes Eis :)

    http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. für mich könnte auch die hälfte vom eis mit schokolade überzogen sein :)

    liebe grüsse, julia

    AntwortenLöschen
  12. leider ist mein gefrierschrank schon sehr voll mit eis :D aber wenn mal wieder platz wird…

    AntwortenLöschen
  13. Das kenn ich überhaupt nicht, schaut aber mega lecker aus! Nur ist meine Kühltruhe auch immer total voll und ich hab selten Platz für sowas.

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee, haben wir gleich mal in unsere Ferienvorhaben aufgenommen.

    Lg Polly

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡