Journal 2013

In meinem Neujahrspost nahm ich mir den Vorsatz, alle drei Monate, d.h. mindestens viermal im Jahr, einen Tagebucheintrag zu schreiben. Und zwar im Sinne einer kleinen Zusammenfassung der letzten Zeit. Dazu kommen Einträge über kleine Dinge, die ich erlebt oder gefühlt habe und irgendwie festhalten möchte. Meinen ersten Eintrag zu den Monaten Januar bis März habe ich wie vorgenommen verfasst. Allerdings ist das bisher mein einziger Eintrag im Jahr 2013, das heisst ich möchte mir unbedingt mehr Zeit nehmen, um auch die kleinen Momente festzuhalten. Vielleicht einfach mal einen Gedankengang niederschreiben, einen besonderen Augenblick rekapitulieren oder einfach ein Foto einkleben. Alles, je detailreicher desto besser, werde ich in vielen Jahren mit unglaublicher Freude wieder lesen können. Und das ist der Grund, warum ich das überhaupt mache. Eigentlich kann ich schon jetzt den Moment kaum erwarten, wenn mir mein Tagebuch aus dem Jahre 2013, damals, als ich noch 26 Jahre jung war, in die Hände fallen wird! Ein toller Gedanke!
Schreibt ihr auch Tagebuch? Wenn ja, in welcher Form? Wie häufig? Worüber?
Ich wünsche euch einen grossartigen Start ins Wochenende!
Stefanie

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich finde das eine traumhafte Idee! Ich persönlich führe kein Journal, und bereue es irgendwie. Man vergisst so schnell so viel oder findet manche Erinnerungen jahrelang nicht wieder. - Ich finde das grauenhaft! Man sollte sich wirklich mehr Zeit für sich nehmen und - wie du es nun machst - ein Tagebuch führen, damit man später darin rumblättern kann, darin lesen und selber noch einmal miterleben kann, was man getan hat, wie man gelebt hat :)

    Danke, für diese tolle Inspiration! ^^

    Liebe Grüße!
    Monsieur Espoir

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Dein Tagebuch ist wirklich ein Journal. Ich finde besonders die Fotos darin wirkloich schön. Sind die von dieser App, die du letztens vorgestellt hast?


    Ich schreibe auch Tagebuch, aber eher kleinere Einträgem dafür öfters. 3x im Monat habe ich mir am Anfang des Jahres vorgenommen. Ich schaffe es 2x sicher das dritte mal hapert immer. Wobei meines eher bunter gestaltet ist :) Deins erinnert mich sehr an ein Vintage-Journal aus Paris~

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich ein schöner Gedanke!
    Ich schreibe zwar kein Tagebuch mehr,aber meinen Vorsatz mein Journal mit ein paar Bildern und Erinnerungen zu füllen, wurde bisher auch noch nicht erfüllt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich schreibe fast jeden Tag. Dann kann ich mich meist schon einige Wochen später über mich selbst kaputt lachen.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich schreibe kein richtiges Tagebuch sondern habe eine Art Karteikartenkalender. Dort schreibe ich für jeden Tag 1-2 Dinge auf, die passiert sind, und im darauffolgenden Jahr schreibe ich auf die gleiche Karte, was am selben Tag ein Jahr später passiert ist. So sieht man jedes Jahr, was man am Tag im Jahr zuvor gemacht hat (macht das Sinn?? :D).
    Aber dein Journal finde ich wirklich schön, vorallem deine Handschrift gefällt mir :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich gebe zu, ich bin zu inkonsequent zum Tagebuch schreiben. Ich fange es immer mal wieder an, werde aber dann schnell nachlässig, und darüber ärgere ich mich so, dass es mir das Ganze etwas verleidet ... Schade eigentlich, denn ich mag die Vorstellung, später mal zurückblättern zu können und zu lesen, was mir in bestimmten Zeiten durch den Kopf ging. Vielleicht sollte ich es doch mal wieder probieren ...

    Dein Tagebuch finde ich wunderschön, auch super schön gestaltet!

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  7. Ich schreibe Tagebuch, schon seit vilen jahren,aber selten war mal eine phase dabei wo ich es Täglich geschaft habe, ich habbe sogar einträge zwischen den 1 jahr liegt.. Mirlehrweile schreibe ich aber jeden Sonntag morgen ins Tagebuch, also einmal die Woche, schreibe alles rein was passiert ist und was noch die woche Ansteht, klebe aber sehr selten mal was rein...
    das sollte ich aber mal ändern...
    wen ich jetzt miene alten tagebücher lesen würde würde ich mich für verrückt erklären bei einigen geschriebenen

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin kein Tagebuchschreiber, dazu habe ich keine Geduld und es fällt mir auch nichts ein :)! Aber deins finde ich hübsch. Hast du die Fotos mit einer Original-Polaroid gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Fotos habe ich mit der printic app drucken lassen. ist gutes fotopapier. das pola design ist fake:)

      Löschen
  9. Du erinnerst dich bestimmt nicht, aber als du das letzte mal dein Journal gezeigt hast, habe ich kommentiert, dass es irgendwie doch toll ist, und ich doch nochmal versuchen sollte, Tagebuch zu schreiben. Ich habs gemacht, und schaffe es seitdem eigentlich mindestens einmal pro Woche, oft auch jeden Tag. Klebe Dinge ein, halte Gedanken fest. Dadurch kann ich teilweise besser schlafen, das Leben leichter nehmen, andere Sichtweisen entdecken. Ich finde es toll und kann mich nur bei dir bedanken, denn irgendwie freue ich mich auch schon es irgendwann wieder zu lesen. Das dann hoffentlich etwas weniger "oh gott, wie peinlich". So denke ich nämlich über meine Teenager-Tagebücher :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tüt, das ist der schönste Kommentar, den je jemand hier hinterlassen hat! Ich freue mich so sehr und danke dir, dass du mir das hier geschrieben hast. Das wiederum motiviert mich, mehr zu schreiben und meine Gedanken regelmässig festzuhalten. Ich danke dir tausendmal!

      Löschen
  10. die Idee ist total schön! ich finde deine Schrift so toll, bei mir würde das niemals so ordentlich aussehen :D

    AntwortenLöschen
  11. aww, wie schön das aussieht! sowohl von innen als auch von außen!
    ich hab früher auch regelmäßig geschrieben und Bilder oder andere Erinnerungen eingeklebt. mittlerweile ist diese schöne Angewohnheit leider verloren gegangen, aber du motivierst mich dazu, sie wieder zu beginnen :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich führe mehr oder minder regelmäßig mein Journal. Das heißt, dass ich einmal im Monat mindestens einen Eintrag schreibe. Ich merke aber beim Querlesen, dass gewisse Lücken dabei entstanden sind... Mein jetziges Buch wird immner dicker, es reicht bis Anfang 2011 zurück, wo ich meine damalige Tätigkeit abbrechen und mir was Neues suchen musste. Gerade in schweren Zeiten ist so ein Journal eine sehr gute Stütze, finde ich. Inzwischen muss ich aber aufpassen, dass ich darin nicht nur rummotze, sonst denke ich später alles war sch*** ...nicht so toll damals. Vielleicht sollte ich mir wirklich mehr vornehmen, schöne Dinge und Begebenheiten - und wenn sie noch so klein erscheinen - rein zu schreiben.
    Was ich übrigens immer wieder versuche, im Urlaub Journal zu schreiben. Klappt echt gar nicht, weil ich dann einfach immer auf den Beinen sein will, um was zu sehen. XD
    Foxy Greetings,
    Chisa

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe schon ewig eines oder mehrere Notizbücher/Tagebücher/Journals ständig bei mir. Für mich sind sie besonders wichtig, um so kleine Schnippselchen und Fotos einzukleben oder auch um mir wichtige Dinge zu merken. Auf Reisen schreibe und klebe ich auch immer alles sofort ein, statt Tonnen an Rechnungen usw. mit Heim zu nehmen. Masking Tape, Kleber und Schere habe ich fast immer dabei, hihi. :)

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡