Weihnachten 2012

Hier sind ein paar Eindrücke von meinen Weihnachtsfeiertagen 2012. Domi und ich feiern Weihnachten jeweils mit unseren Familien. Dieses Jahr feierte meine Familie den Heiligen Abend in kleinerem Rahmen als davor, was natürlich nach so vielen Jahren gleicher Festivitäten eine kleine Umstellung bedeutete. 
Ich erlebe Weihnachten immer mit gemischten Gefühlen. Es ist schön, mit der Familie zusammen zu kommen, zu essen, zu singen und sich zu beschenken. Aber man spürt eben auch die Traurigkeit umso mehr. Traurigkeit über Dinge, die der Familie in den vergangenen Jahren zugestossen sind und die man gemeinsam verkraften muss. Ich frage mich immer, ob andere Menschen mit Blick auf die flackernden Kerzen und den glänzenden Schmuck am Weihnachtsbaum auch zugleich froh, aber auch trauriger sind als sonst, oder ob sie genau an diesem Abend alles Schwere vergessen können.
Sei es wie es wolle, wenn Weihnachten vorbei ist, denke ich doch immer an zwei schöne Abende im Kreise meiner Familie zurück. Und ich weiss einmal mehr, dass die Familie das Allerwichtigste im Leben ist.  
Domi und ich frühstückten am 24. Dezember noch gemeinsam zu Hause und reisten dann beide ab zu unseren Familien.
Hier ist meine Familie. 
Wenn bei euch ebenso nicht alles so ist wie in den Weihnachtsfilmen aus Hollywood oder wie ihr es aus eurer Kindheit in Erinnerung habt, hoffe ich doch, dass ihr auf eure ganz eigene Weise ein schönes Fest mit eurer Familie feiern konntet. 
Stefanie

DIY: Sterne aus Geschenkbändern



Hallo meine Lieben, hier kommt mein letztes DIY vor Weihnachten. Ich zeige euch, wie ihr aus Geschenkbändern Sterne basteln könnt. Die Anleitung dazu habe ich im Buttinette Katalog entdeckt und fand die Idee einfach toll. Alles, was ihr dazu braucht sind verschiedene Geschenkbänder (am besten mit Drahtverstärkung am Rand) und Heissleim.

Schritt 1: Schneide das Band in Streifen von ca. 10cm Länge. Schneide 10 Streifen.

Schritt 2: Lege die Enden eines Streifens übereinander (s. Bild).

Schritt 3: Klebe den Streifen so mit einem Pünktchen Heissleim zusammen.

Schritt 4: Wenn der Leim getrocknet ist, schneide das Ende zu einer Spitze.

Mache Schritt 1-4 mit allen restlichen Streifen.

Schritt 5: Jetzt kommt der etwas schwierigere Teil. Klebe den gewölbten Teil von zweimal 5 Streifen zusammen, so dass sie in der Mitte schön zusammenkommen. Jetzt hast du zwei Sterne.

Schritt 6: Klebe die je zwei Spitzen von beiden Sternen mit wenig Heissleim zusammen. Evtl. kannst du auf die Mitte der beiden Stern-Teile auch noch ein wenig Leim geben.

Das ist auch schon alles. Bänder mit Drahtverstärkung eignen sich viel besser für dieses Projekt, weil sie stabil sind und sich deshalb besser zusammenkleben lassen.
Eine kleine Dekoration für eine weihnachtliche Ecke in eurer Wohnung. Ich hoffe, euch gefällt die Idee.
Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest!
♡ Stefanie

DIY: Weihnachtsbaum aus Filz

Weihnachtsbäume sind bei uns nicht gerade günstig zu erwerben, und weil wir nicht zu Hause Weihnachten feiern, sondern bei unseren Familien, fanden wir es nicht lohnenswert einen Baum zu kaufen. So habe ich mich entschieden, einfach einen Ersatzbaum selbst zu machen, damit wir trotzdem ein bisschen Weihnachtsbaum-Stimmung in unserer Wohnung haben. Und natürlich, damit ich trotzdem einen "Baum" schmücken kann!:)


Da ich den Arbeitsprozess nicht fotografiert habe, werde ich die einzelnen Schritte einfach kurz beschreiben:
1. Auf Packpapier die Form des ganzen Baumes aufzeichnen. 
2. Die "Krone" zweimal auf grünen Filz übertragen und den Stamm zweimal auf braunen Filz. Das Papier am besten mit Stecknadeln auf dem Filz befestigen und die Form mit Bleistift nachzeichnen. Ausschneiden.
3. Je eine Krone und einen Stamm rechts auf rechts zusammennähen. Ich habs von Hand gemacht...:)
4. Auf der gewünschten Vorderseite des Baumes Knöpfe verteilen und annähen. Da kann man später den Schmuck dranhängen.
5.. Nun die beiden Baumhälften links auf links aufeinanderlegen und am Rand mit einem grünen bzw. braunen Garn zusammennähen. Das kann man meiner Meinung nach relativ grob machen. 
6. Einen etwas 10cm langen Teil offen lassen und den Baum mit Stopfwatte füllen. Dann ganz zunähen. 

Und jetzt folgt der beste Teil: Schmücken!
Weihnachten ist schon soooo bald! Vorerst wünsche ich euch aber noch eine gute Woche. Ab Freitag heisst es dann für mich auch endlich Weihnachtsferien. Ich habs bitter nötig...
Stefanie 

Lus Weihnachtsoutfit


Hallo liebe Leser von Squeaky Swing!
Ich freue mich, denn die wundervolle Stefanie hat mich dazu eingeladen, mit euch eine Outfit Idee für den Weihnachtstag zu teilen. :)
Ich bin Lu von Luloveshandmade und wer mich kennt weiss, dass ich es gerne bunt mag und ein Fan von fröhlichen, hellen Farben bin.
Als Outfit-Idee für Weihnachten habe ich mir daher eine Farbkombination in Rot, Rosa, Gold und Weiss überlegt, denn für mich ist das sehr weihnachtlich. :)
Dadurch, dass das Kleid aus Spitze ist, wirkt es edel und romantisch, die Ringelsocken und der handgemachte Haarreif geben dem ganzen eine gewisse Verspieltheit, das mag ich sehr!
So einen Haarreif mit Schleife wie ich ihn trage könnt ihr euch auch ganz einfach selber machen (siehe Foto) und ich finde, dass vor allem goldene Accessoires jedem Weihnachtsoutfit einen ganz besonderen Glanz geben! 
Was habt ihr sonst für Outfit-Ideen für die Feiertage?
Danke für die Einladung, liebe Stefanie und euch allen gemütliche Weihnachtstage!
Lu

Dank Lu! Ich habe mich auch für ein zartes Spitzenkleid entschieden. Es ist einfach elegant, festlich und lässt sich toll mit auffälligen Accessoires kombinieren. Ich denke da an eine tolle Strumpfhose und goldene Fingernägel!:) 

DIY: Papierlampe

Im Flur fehlte uns nach dem Einzug noch Ewigkeiten eine passende Lampe. Ich hatte keine Lust mehr auf eine gekaufte Lampe, weil ich mich nicht entscheiden konnte, welches Modell in unseren Flur passt. Auf einem meiner zahlreichen Streifzüge durchs Internet bin ich auf den Blog The 3 R's Blog auf ein tolles DIY für eine Lampe aus Papier gestossen. In letzter Zeit habe ich gerne mit Papier gebastelt und da schien das die perfekte Idee zu sein. 
Einkaufsliste:
- gewöhnliche kugelförmige Papierlampe (Durchmesser: 45cm)
- Verbindungskabel
- Glühbirne
- Heissleim
- Papier, Papier, Papier (ganz normales Druckerpapier)
Anleitung:
1. Erstmal endlos viele Fortune Tellers falten. 
2. Die Fortune Tellers mit Heissleim auf die Papierlampe kleben, und zwar so, dass ihr ein wenig Heissleim auf die Spitze in der Mitte gebt. Das reicht. Wenn ihr alle vier Ecken mit Heissleim versehen wollt, geht das viel zu lange... Am besten am Äquator mit Ankleben beginnen. Die Fortune Tellers müssen nicht perfekt angeordnet sein, da man das am Schluss nicht erkennen kann. Für die zweite Linie habe ich allerdings versucht, jeden Fortune Teller an die Schnittstelle von zwei Fortune Tellers aus der ersten Linie zu kleben. Das geht natürlich nicht immer auf. Aber wie gesagt, das macht nichts. 
Viel Spass! Stefanie