1 piece of fabric, 3 projects: Round up

Ich bin ein wenig sentimental darüber, dass dies der letzte Beitrag zu unserem Vintage Stoffprojek sein wird. Ich fand es wundervoll, auf Lauras und Lus Blog zu hüpfen, um ganz gespannt zu sehen, was sie aus unserem Stoff gemacht haben. Es war einfach eine tolle Idee, diese Reihe zu machen. Und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich Menschen gefunden habe, mit denen ich solche Dinge teilen kann. Der Stoff markiert für mich den Herbstbeginn und gleichzeitig der Anfang und das Ende einer sehr ausgelasteten Zeit. In einer Woche beginnen meine Herbstferien und in fünf Wochen muss ich meine Masterarbeit abgeben, d.h. meine Ferien werde ich in der Bibliothek verbringen. Mein Blog ist in solch strengen Zeiten mein Lichtblick und meine Motivation, am Abend nach einem anstrengenden Arbeitstag noch den Willen zu haben, etwas schönes zu machen. Und genau so sind es so tolle Mädels wie Laura und Lu!
Hier nun also unsere drei Ideen im Überblick:
Laura hat einen tollen Paperpag Waist Rock genäht und Lu ein Kleid, das sie von einem ihrer Vintage Kleider adaptiert hat. Meine Wenigkeit hat einen einfachen Kissenbezug genäht. Ich hoffe, wir konnten euch mit unseren drei Ideen inspirieren.  
Love, Stefanie

Kommentare:

  1. Meine Liebe, einen schönen Text hast Du hier geschrieben! Hach ja, das mit dem Lichtblick kann ich zu gut verstehen! Bei mir geht auch bald wieder das Semester los...
    So schön war dieses Projekt mit euch, hoffentlich nicht zum letzten Mal!
    Knutsch Dich meine Liebe! :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist so schön! Und ne Kissenhülle muss ich auch noch anfertigen, bzw. ich will auch für meine Schwester aus dem Babyschlafsack ein Kissen basteln... aber die Zeit, die rennt irgenwie.

    LG, **P**

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt das Projekt so gut!
    Ich finde es toll, dass du damit die Möglichkeiten betonst und zeigst, die ein Stoff bietet.
    Ich habe einen Blog, der sich hauptsächlich um DIY dreht. Dass man auf diese Weise seine Leidenschaft teilt, finde ich total inspirierend und eine außergewöhnliche Idee.
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei Gelegenheit auf meinem Blog vorbeischaust - mich interessiert, wie du meine Bilder und meine Erklärungen im Bezug auf die Verständlichkeit der DIY´s findest.

    Johanna von http://www.varietyoffashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hach,ist es herrlich hier.Idee und Umsetzung sind inspirierend und ihr solltet unbedingt über eine Fortsetzung nachdenken.

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡