Tagebuch schreiben


Ich bin eine Tagebuchschreiberin. Ich könnte nicht leben ohne Notizbücher, weil ich das Gefühl hätte, dass ich schöne Momente, gute Gedanken oder Ideen einfach vergessen und das Leben zu schnell an mir vorbeiziehen würde. Seit ich ein Kind bin, habe ich mehr oder weniger regelmässig Tagebucheinträge geschrieben. Zum Glück auch teilweise während der Pubertät, denn das sind heute die amüsantesten Einträge zum Lesen.
Tagebuchschreiben bzw. Ideen aufschreiben gibt mir ein Gefühl der Übersicht und Ordnung und so hat es nicht nur den Zweck, dass ich mich durch meine Einträge in späteren Jahren erinnern kann, wie ich damals so war, sondern dass ich meine Ideen festhalten kann mit dem Ziel, sie irgendwann auch umzusetzen. Ziele setzen, Pläne schmieden, Dinge erreichen, zufrieden sein. Das ist der Plan. :)
Weil mir dieses Thema sehr am Herzen liegt und ein Teil von mir ist, möchte ich meine drei Notizbücher hier vorstellen:

1. Rezeptbuch: Hier halte ich ganz einfach alle Rezepte fest, die mir gelungen sind und die ich wieder machen möchte.



2. Blogjournal: In verschiedenen Sparten (DIY, Home, Rezepte, Outfits, Beauty, Fotografieren und Features) notiere ich mir hier alle Inspirationen und sammle Zeitschriftenschnipsel, aus denen vielleicht einmal ein Blogpost entstehen könnte. Ausserdem habe ich hier meine Ideen für meine Traum-Kleider-Kollektion skizziert. 



3. Tagebuch: Das ist mein eigentliches, privates Tagebuch, das gleichzeitig auch ein wenig ein Art Journal ist. Ich schreibe beiläufige Gedanken auf oder probiere z.B. verschiedene Schriften aus. Das Wichtigste ist aber mein Monatsrückblick: Am Ende jedes Monats schreibe ich meine wichtigsten Gedanken dazu auf. 

Wie steht ihr zum Thema Tagebuch schreiben? Bloggen ist ja auch eine Art Tagebuch, reicht euch das oder braucht ihr auch noch etwas "Richtiges", das man wirklich in den Händen halten kann und auch von Hand schreibt?Ich würde gerne mehr von euch erfahren!:)
♥ Stefanie

Kommentare:

  1. Drei sehr schöne Bücher :)

    ich führe zur Zeit ein Reisetagebuch.

    Dort wollte ich alles aufschreiben was ich

    in Italien erlebt habe und Schnipsel an Fotos

    Zeitschriften reinkleben. Dann was ich in der

    Zeit für meinen Blog fotografiert habe ect.

    welche Outfits, Frisuren oder essen es gab.

    Liebste Grüße Carolin

    caroxstyle

    AntwortenLöschen
  2. Die Bücher schauen alle drei ganz toll aus. :)

    Ich habe bis ich so 17, 18 war immer Tagebuch geführt. Mindestens einmal täglich habe ich mir die Zeit genommen und meine Gedanken darin festgehalten. Danach habe ich mir einen privaten Blog im Internet angelegt, wo ich aber nicht mehr so häufig und offen geschrieben habe wie vorher. Eigentlich sehr schade.
    So ein Rezeptbuch habe ich aber auch. Allerdings habe ich ein "fertiges" dazu mal geschenkt bekommen. Und ansonsten wird viel in meinem Kalender festgehalten.
    Aber ich werde nun noch einmal darüber nachdenken. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht toll aus - wow!
    Ich habe einen Kalender, den ich von meiner besten Freundin geschenkt bekommen habe, hier schreibe ich mir immer auf was ich so täglich unternommen habe, um mir allerdings alles aufzuschreiben, was mir auf dem Herzen liegt, fehlt mir die Motivation - früher war ich da etwas fürsorglicher und habe einige amüsante Kalender voll mit lustigen Erinnerungen - eine schöne Sache ist es auf jeden Fall. Schön finde ich auch, wenn man jeden Tag drei Dinge aufschreibt, die einen glücklich gemacht haben, wenn man sich das irgendwann mal durchliest ist man doppelt und dreifach glücklich. ♥

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit dem Blog Journal ist gut! Meine Ideen notiere ich mir kreuz und quer - Auf der to-do-list, post-it Zetteln oder in meinem Notizbuch. Ein wenig Struktur wäre nicht schlecht.

    AntwortenLöschen
  5. Die Bücher sehen alle toll und mit so viel Liebe geschrieben aus. Die Idee mit dem Rezeptbuch hatte ich auch schon. Ich denke, das sollte ich mal umsetzen... genau wie das Blog-Buch. Ich schreibe meine Ideen nämlich immer sehr unorganisiert auf 1000 Zettel...

    AntwortenLöschen
  6. Eine Zeitlang - so zwischen 16 bis vielleicht 20,22 - hab ich auch Tagebuch geschrieben, oft sehr sehr lange Texte... später hab ich dann zwar noch geschrieben, aber mich eher an so etwas wie einem "Roman" (der liegt unvollendet in der Schublade) versucht - das Schreiben hab ich aber immer gebraucht und sehr geliebt .... momentan komm ich aber gar nicht so dazu bzw. sind mir andere Sachen einfach wichtiger... Notiz-/Ideen-/Skizzenbücher brauch ich aber auch IMMER :-), deine find ich sehr schön! Es ist toll, so eine Sammlung von Erinnerungen oder Ideen zu haben!
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde sooo gerne Tagebuch schreiben! Allein um die tollen Notizbücher dieser Welt zu würdigen. Und weil ich die Vorstellung so toll finde, dass jemand in 100 Jahren auf einem ollen Dachboden einen verstaubten Koffer findet und dort meine Tagebücher liest oder so. Und eben die Sache mit dem Erinnern. Ich habe es schon mehrfach versucht, aber irgendwie ... vergesse ich es. Vielleicht, weil ich immer nach dem "Heute hab ich das und das und das gemacht"-Prinzip geschrieben hab. Das ist wirklich nicht spaßig :D

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin definitiv der Mensch, der alles aufschreiben muss, um es nicht zu vergessen. Meist schreibe ich, um Gefühle und Gedanken los zu werden, um Frust abzubauen und mit mir im Reinen zu sein. Wenn ich das schreiben vernachlässige und in ein paar Wochen damit wieder anfange, kann ich stundenlang ohne Pause schreiben, weil sich alles in der Zeit angestaut hat.
    Ich finde es toll wie du deine Bücher gestaltest, meine sehen grauenhaft aus! Ich habe eine schreckliche Schrift und dementsprechend sieht das Tagebuch dann auch aus :D

    AntwortenLöschen
  9. Deine Tagebücher sind sehr sehr schön und persönlich.
    Ich habe ein Journal und ein Rezeptbuch und natürlich meinen Blog. Ein klassisches Tagebuch führe ich nicht. Ich habe zwar schon einige Anläufe genommen, aber ich bin, glaube ich, einfach nicht der Typ dafür ;)
    Ich beneide allerdings jeden, der die Geduld hat da regelmäßig reinzuschreiben!

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. sehr schöne Bücher ;)

    Ich schreibe, seit ich denken kann, Tagebuch. Ich habe meine ganzen Bücher aus der Pubertät auch noch und wenn ich mir die durchlese, könnte ich manchmal schreien. Oh mein Gott...
    was für Probleme hatte man als Teenie bitte? Das ist über zehn Jahre her und manchmal frage ich mich wirklich, was ich da alles für ein Scheiß geschrieben habe ;)
    Es ist aber super schön! Auch wenn man dort Fotos usw. reingeklebt hat. Einfach super schön ;)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend ;)

    Liebste Grüße

    Coco

    glamcookieslife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Also ich schreibe schon länger kein Tagebuch mehr aber ohne meine Notizbücher und Journals könnte ich auch nicht auskommen!;)

    AntwortenLöschen
  12. ich hab auch mal tagebuch geschrieben. mittlerweile aber nicht mehr. ich haette jetzt auch angst, dass das jemand findet und liest. aber eigentlich ist die idee ganz schoen alles wieder nachlesen zu koennen

    lg frl. sephora

    AntwortenLöschen
  13. schön gestaltet hast du die Bücher!
    Ich habe immer mal wieder zwischnedurch ein Tagebuch geführt. Aber genauso oft habe ich es aufgegeben. Zwar schreibe ich gerne mit der Hand, aber zum Tagebuchschreiben bin ich dann doch zu faul.
    Immerhin habe ich mir jetzt mal ein Heftchen für Rezepte gebastelt. ;) Dann wäre da noch mein Ideenbuch, in das ich schonmal reinschreibe.

    AntwortenLöschen
  14. Total schöne Bücher hast du da! Mir geht's genauso: Ich muss meine Gedanken auch irgendwo festhalten. Ich hab ein Heftchen, in dem ich die Highlights festhalte: Eintrittskarten, Fotos und anderes findet hier ein Platz in meine Erinnerung. Meinen Alltag schreib' ich zwar auch auf, aber am PC. Das würde mir handschriftlich zu lange dauern (hab ich aber früher auch jahrelang gemacht...). Ein Rezeptbuch hab ich auch. Außerdem hab ich noch ein Buchjournal, also in dem schreib' ich über Bücher, die ich gelesen hab. :) Ach ja, Buch halten ist toll.

    AntwortenLöschen
  15. Ein schöner Post! Ich habe früher viel Tagebuch geschrieben und bin froh darüber, da es sehr amüsant zum Lesen ist. Derzeit fehlt mir aber einfach die Zeit und Energie dazu. Allerdings habe ich ein Smashbook, das einerseits zum Planen von Blogposts dient, andererseits halte ich dort auch Ideen, Zeitungsausschnitte usw. fest.

    Das Cover vom Rezepte-Heft ist total hübsch! Und du kannst ja unglaublich gut per Hand schreiben! Das würde ich nicht so hübsch hinbekommen!

    Liebste Grüße,
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar zu meinem letzten Post!
    Ohja, da hast du sehr recht, zwar ist der Sommer heute erst bei mir angekommen, aber der Kuchen macht sich erst im Sommer richtig gut! :)

    hihi, auch ich bastel mir zu allem und jedem total gerne Bücher. Tagebücher schreiben macht jedoch am allermeisten Spaß!
    Dein Bücher sehen echt sehr, sehr toll aus! :)

    Liebst Lotta

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab auch ein Blogbuch - ohne dem geht gar nichts :-)

    AntwortenLöschen
  18. Hach, schön, und sehr inspirierend sind Deine Einblicke! Und Deine Handschrift ist wunderbar!!! Und die Kleider-Entwürfe, großartig!!
    Alles Liebe, ich kann es kaum erwarten... :)

    AntwortenLöschen
  19. Oh meine Liebe, das war aber ein schöner Kommentar. Es freut mich immer total, wenn du so liebe Sachen schreibst! 6 Wochen Ferien erschienen früher immer so viel, doch nun, im Vergleich zu den Semesterferien, sind sie ja eine Nanosekunde! Da bist du ja übermorgen schon wieder in der Schule, so fühlt sich das an. :)
    Ich freue mich, wenn ich dann, in ein paar Jahren, auch "NUR" noch 6 Wochen Ferien habe und mich danach wieder auf die Schüler freuen kann.
    Dein Eintrag ist übrigens ganz wunderbar, dass wollte ich dir schon viel früher schreiben. Deine Handschriften sind so akkurat und sehen aus wie gedruckt, toll machst du das! So viele verschiedene, deinen Schülern wird nie langweilig! :)
    Ich schreibe zwar kein Tagebuch, aber auch ein Kreativbuch. Ich brauche das einfach um Posts und Pläne, Fotoideen und Dekorationsinspirationen festzuhalten. Das ist griffiger und es macht auch so viel Spaß zu sehen, wie sich die Seiten nach und nach füllen.

    Liebste Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  20. Eine gute Idee, für jeden wichtigen Bereich des Lebens ein Journal zu haben. Und was für's Auge sind sie ja auf jeden Fall :-)
    Ich habe früher (6.-8. Klasse) halbwegs regelmässig Tagebuch geführt & es macht riesig Spass, durch das eigene geschriebene Wort einen Flashback in die Teenies zu kriegen^^
    Ein Blogjournal wäre bestimmt eine gute Sache für mich, aber momentan kann ich mich nicht zum Posten aufraffen, keine Ahnung warum... Ich lasse das mal auf mich zukommen und warte ab, ob mich die Schreiblaune wieder packt.

    AntwortenLöschen
  21. grossartig schaut das aus. richtig liebevoll. ich sammel einfach alles auf meinem computer. einfall zugemüllt werden sämtliche ordner - wenn man es sich aufschreibt überlegt man sicher besser was genau man behalten will! du bist mein grosses vorbild! :D

    kissboombang, mika.
    head + heels

    AntwortenLöschen
  22. sehr toll. Leider bin ich nicht so begabt.. (:

    AntwortenLöschen
  23. die bücher sind wirklich unglaublich schön. die rezeptebuchidee muss ich mir auf jeden fall merken - bei uns fliegen immer nur lose blätter durch die küche...

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡