DIY: Armband Ständer

Heute zeige ich euch ein kurzes und einfaches DIY nach dieser Anleitung hier, mit dem man seine Armbänder präsentieren kann. Ich bin ja immer noch dabei, unsere Wohnung einzurichten und suchte nach einer Möglichkeit, einen Teil meiner zahlreichen Armbänder zu präsentieren, die ich sonst in meiner Schublade aufbewahre und immer vergesse. Ziel erreicht!



Was du dazu brauchst:
- leere Haushaltspapierrolle
- alte CD
- hübsches Papier
- Bleistift - Schere
- Leim

1. Benutze die CD als Schablone, um zweimal das Papier nach dieser Form auszuschneiden. Schneide eine der beiden Seiten etwas grösser aus, damit du sie nachher beim Anleimen an die CD um den Rand legen kannst. (--> weil man Papier so dünn und daher durchsichtig war, habe ich je zwei Schichten Papier ausgeschnitten, damit die CD nicht mehr durchschien.) 
2. Klebe zuerst die eine Seite an die CD, dann die andere Seite Papier und wickle nun die Ränder um die Kante. 
3. Wickle das Papier um die Haushaltspapierrolle und schneide genügend Papier etwas breiter als die Rolle selbst ab. Bestreiche das Papier mit Leim und rolle die Rolle darüber. Dann wieder Leim, dann wieder rollen. So wird die Oberfläche schön flach. Die Enden schneidest du ein, bestreichst sie mit Leim und klebst sie auf die Innenseite der Rolle. 
4. Klebe nun die Rolle auf die CD und streiche noch eine Schicht Leim um die Kante. Wenn er getrocknet ist, sieht man nichts mehr.

Viel Spass beim Basteln!

Kommentare:

  1. wie süß! das merk' ich mir ((:

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine süße Idee! Das werde ich bestimmt nachmachen! Finde sowieso, dass Armbänder als Deko super aussehen. Und die Materialien hat man ja wirklich zuhause.
    Wird in meiner neuen Wohnung gleich umgesetzt :)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist hübsch und praktisch!
    Jetzt muss ich nur noch warten bis die Küchenrolle leer ist. :)

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Genau das richtige für mein kaotischen Schmuck,das überall herumliegt :P

    AntwortenLöschen
  5. den selben plan hab ich auch schon seit einer weile :)

    sieht süß aus!

    alles liebe.

    AntwortenLöschen
  6. Eine süsse Idee und sehr hübsch anzuschauen!
    Als einzigen Haken dabei sehe ich: wenn Du den untersten Holzarmreif "mal eben" tragen willst, musst Du ja jedes mal alle Anderen Armreifen abnehmen oder?

    Ich für meinen Teil bin ein eher unstrukturierter Mensch, der vieles "mal eben schnell" oder "auf den letzten Drücker" vor'm (in Eile) aus dem Haus gehen macht. Daher würde diese Form der Aufbewahrung auf lange Sicht bei mir vermutlich dann doch wieder dazu führen, dass ganz einige Stücke einfach immer NEBEN der eigentlichen Aufbewahrung liegen...Und zwar die, die ich regelmässig trage. ;) Vermutlich ist das auch der Grund, weswegen ich meine Armreifen recht schnöde in einer grossen , bunt lackierten Bambusschale aufbewahre. :D

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht total süß aus, gute Idee :)

    AntwortenLöschen
  8. das papier ist hübsch - gelb + blümchen = mag ich! ♥

    AntwortenLöschen
  9. eine tolle idee!!!
    der ständer sieht grossartig aus!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  10. mensch das ist eine richtig richtig gute idee! und so simpel und die "zutaten" hat man ja auch eigentlich im haus :) dankeschön :)
    lg farina

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee!
    Ich probiere es mal in meinen nächsten Ferien aus!:)

    LG Lotta

    AntwortenLöschen
  12. was für eine tolle idee, liebe stefanie! ich bewahre meine armreifen und ketten auf so einem metallbäumchen von ikea auf, aber das ist auch mal eine idee... werde ich bestimmt mal ausprobieren. (:

    viele liebe grüße,
    laura

    AntwortenLöschen
  13. Total gute Idee! Ich weiß sowieso nie wohin mit meinen ganzen Armreifen ;)
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Die Idee ist alt (2010) und kommt mir seeeehr bekannt vor: http://fashion.onblog.at/wm-alternativprogramm-6-armreif-staender-basteln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Bemerkung. Ich habe den Ständer auch nach dieser Anleitung gemacht. Der Vollständigkeit halber, habe ich die Quelle nun verlinkt.
      Grundsätzlich geht es mir hier nicht darum, dass ich neue Projekte erfinde, sondern dass ich zeigen möchte, was ich gemacht habe. Aber es stimmt natürlich, dass man dann die Quelle der Idee auch immer angeben muss.

      Löschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡