Mac&Cheese

Heute möchte ich euch ein Rezept zeigen, das ich während meinem Aufenthalt in den USA kennen gelernt  habe. Mac&Cheese ist das Lieblingsessen jedes amerikanischen Kindes. Es handelt sich dabei um einen sehr sündigen Auflauf, der aber himmlisch gut schmeckt. Wer gerne Käse mag, ist hier definitiv am richtigen Ort!
Zutaten:
500g Pasta -> Makkaroni (gekocht nach Packungsbeschreibung)
4 EL Butter
4 EL Mehl
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
3dl Milch
ca. 80g geriebener Cheddar (ich habe hier Gruyère genommen, weil es bei uns Cheddar nicht gibt)
ca. 80g geriebener Mozzarella
ca. 50g geriebener Parmesan
eine Handvoll Brotkrümel
1-2 kleine Packungen Pancetta Speck in Würfeln (Menge kann man je nach Geschmack wählen)
1 TL Olivenöl

Rezept.
Ofen vorheizen auf 200°C

1. Den Speck mit dem Olivenöl in einer Bratpfanne anbraten bei mittlerer Hitze bis der Speck knusprig ist am Rand. Auf die Seite legen.

2. In einem grossen Kochtopf bei mittlerer Hitze den Butter schmelzen und das Mehl dazugeben. Mit einem Schwingbesen vermischen und ca. 1 Minute kochen lassen.

3. Bei ständigem Rühren langsam die Milch zugeben und für ca. 4-5 Minuten kochen lassen bis die Milch cremig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen. Den Cheddar, den Mozzarella und die Hälfte des Parmesans in die Pfanne rühren bis der ganze Käse geschmolzen ist. Die Pasta und den Speck dazugeben und gut vermischen.

4. Die Masse in eine ofenfeste Gratinform geben, die Brotkrümel und den Rest des Parmesans regelmässig darüberstreuen. Einen Hauch Olivenöl darübergeben und für 20-25 Minuten backen bis die Oberfläche goldig braun ist.

Yum!

Kommentare:

  1. Das klingt köstlich ungesund :)! Und bei Euch gibt es keinen Cheddar? Weder im Kühlregal in Scheiben, noch an der Käsetheke? Verwirrend...

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht definitiv sehr lecker aus. Leider bin ich nicht so der Käsefan. Vielleicht werde ich es dennoch mal versuchen.

    AntwortenLöschen
  3. yummi ich liebe mac&cheese=)
    werde dein rezept testen, aber ohne schinken=)

    AntwortenLöschen
  4. davon hab ich mich als au pair in england ernährt :) koch ich mal nach deiner variante nach, klingt super!

    AntwortenLöschen
  5. Yummi. Unbedingt demnächst nachkochen!!

    Allerdings dann doch vegetarisch =)

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst, mir eine Nachricht zu hinterlassen!♡