Last Minute Weihnachtskarten und Weihnachten bei uns

In der Schweiz gibt es zwei grosse Supermarktketten und es ist ein bisschen so, dass man sich entweder zur einen oder zur anderen bekennt. Ich bekenne mich zur Migros und deshalb bin ich richtig stolz, dass ich seit Kurzem das Migros Logo auf meinem Blog platzieren darf. Die Migros hat einen DIY-Fachmarkt namens Do it, der eine riesige Auswahl an Bastelmaterialien führt. So wurde ich von der lieben Jrene von Migros mit einem Haufen Bastelmaterial eingedeckt und habe mich entschieden, daraus Last Minute Weihnachtskarten zu basteln. Die Grundindee ist ganz einfach und lässt sich für ein paar Karten sicher in einer Stunde umsetzen.
Die Materialauswahl kann man natürlich in der Migros Do it-Abteilung besorgen oder man nimmt Dinge, die man schon zu Hause in der Bastelkiste hat. Es muss ja schnell gehen!
Hier also meine Materialvorschläge:
- Zuerst mal einen heissen Grüntee zubereiten!:)
- Washitape
- Perlensticker
- Buchstaben aus Pappe
- Klitzersterne Stickers
- Korkkleber
- Japanmesser
- Geschenktags
- Karten und Briefumschläge
- Geschenkbänder
- Weitere Aufkleber, um den Briefumschlag zu schliessen (z.B. die lustigen Sticky Notes)

Wie gesagt, die Grundidee mit dem Weihnachtsbaum aus gleichschenkligen Dreiecken lässt sich mit ganz beliebigen Materialien umsetzen. Meiner Meinung nach sollen die Dreiecke nicht zu perfekt nebeineinander stehen. So sehen die Bäumchen irgendwie lustiger aus. Hier ein paar Ideen mit meiner Materialauswahl:
1. Mehrere Bahnen Washitape auf eine schneidfeste Unterlage kleben. Dreiecke mit dem Japanmesser ausschneiden. 
2. Ein grosses Dreieck aus Washitape ausschneiden.
3. Dreiecke bloss aufzeichnen.
4. Dreiecke ganz fein mit Bleistift vorzeichnen, mit Leim füllen und Glitzer darüberstreuen. 
5. Dreiecke auf Korkkleber vorzeichnen und ausschneiden.
Auf den Briefumschlag den für die beschenkte Person passenden Buchstaben aufkleben. Auf der Rückseite einen süssen Kleber zum Verschliessen aufkleben. Ich habe die Sticky Notes genommen und einfach noch ein bisschen Leim benützt. 
Das Geschenk mit Packpapier einpacken, Bänder drum und ein Geschenktag als Dekoration. Fertig!
Und zum Schluss noch ein paar Fotos aus unserer weihnachtlichen Wohnung, falls ihr bei diesen Frühlingstemperaturen noch nicht in Weihnachtsstimmung seid... Unsere Deko ist seit etwa drei Jahren immer die gleiche, und zwar meine selbstgemachten Filzdingies. Den Baum habe ich letztes Jahr gekauft. Er hat sich gut gehalten!:)
Wenn ihr auch Last Minute Weihnachtskarten Schreiber seid, dann nichts wie los! Es sind nur noch ein paar Tage Zeit. Und viel Spass!
♡Stefanie

PS: Ganz viele weitere weihnachtliche Ideen findet ihr auf www.migros.ch/weihnachten

Outfit: Warme Winterpullis {15% Rabatt auf eine DW-Uhr}

Gerade habe ich einen grossen Stapel Klamotten aus meinem Schrank aussortiert. Das passiert bei mir immer impulsartig. Heute wollte ich mir eigentlich ein wintertaugliches Outfit rund um ein Kleid zusammenstellen. Ich habe zwei Kleider, die aus einem winterlichen Baumwollstoff gemacht, die aber ärmellos sind. Also weder Fisch noch Vogel. Mit Pulli sehen sie doof aus und ein Shirt drunter anziehen und dann eine Strickjacke drüber fand ich irgendwie sinnlos. Sommertauglich sind sie auch nicht... Tja, weg damit! Und wenn ich mich mal entschieden habe, ein Teil wegzugeben, dann muss gleich der ganze Schrank durchgeachert werden. Ja, und dabei sind mir meine ganzen Winterpullis in die Hände gefallen. Wenns richtig warm sein soll, geht einfach nichts über den dicken Strickpulli mit Jeans. Aber der Idee mit dem Kleid habe ich noch nicht ganz abgesagt. Kleid, Strumpfhose und Strickjacke ist schliesslich auch eine super Winterkombi! Vielleicht dann im nächsten Outfitpost.:)
Mit dem Outfit wollte ich nochmals meine Daniel Wellington Uhr in Szene setzen, denn ihr kriegt noch bis am 31.12.2014 einen 15%-Rabatt. Gebt bei eurem Einkauf einfach den Code holiday_swing ein!

Ich setze mich mal wieder zurück an mein Strickzeug! Ich wünsche euch einen warmen Samstagabend!
♡Stefanie

Outfit Details: Pulli und T-Shirt: H&M, Jeans: Forever21 (im Sommer in den USA gekauft)

Tuesday in Love {Dezember}

Hier komme ich mit einer geballten Ladung an tollen Sachen, die ich beim Weihnachtsshopping im Internet so gefunden habe. Dezember ist ja der Shoppingmonat und auf der Suche nach lustigen Geschenken für Familie und Freunde stösst man ja auf allerhand Schönigkeiten, die man sich am liebsten alle selbst schenken möchte!:)
Hier hats heute zum ersten Mal geschneit. Nur ein kleines bisschen, aber das reicht mir! Mir würde 2-3 Monate so um die 10 Grad an Winter bereits genügen. Vielleicht noch einmal volle Schneepracht zu Weihnachten, aber dann können die Temperaturen von mir aus wieder steigen. Dafür habe ich am Sonntag unseren kleinen künstlichen Weihnachtsbaum aus der Kiste geholt und geschmückt. Auf meiner Liste stehen noch so einige Weihnachtsbasteleien und mit einer Tasse Tee und ein bisschen Weihnachtsshopping ist der Dezember für mich ein erträglicher Monat!









1. Grossartige Christbaumkugeln aus Papier zum selber Zusammenkleben via SNUGSTUDIO
2. Ich habe ja schon zwei, aber diese Farbe... terra! Via Fjällräven
3. Eine Fuchshalskette, die in der Nacht leuchtet! Via edelconfetti
4. Ein wundervoller Jahreskalender. Les femmes via Garance Doré
5. Solch tolle Weihnachtskarten möchte ich dieses Jahr auch verschicken! Via Frau Ottilie Illustration
6. Zugegeben: Diesen getönten Lipbalm habe ich mir gekauft! Via anthropologie
7. Eines dieser Magazine möchte ich mir unbedingt abonnieren! Via KNIT WIT und Anthology
8. Hübsche Papiere, um die Geschenke zu verpacken. Via Sérendipité
9. Schöne Form, schöne Farbe. Via Zalando von Selected Femme
10. Wir haben ja schon ein Retrotelefon, aber als ich das gesehen habe... Schmacht!!! Via Impressionen
11. Und zum Schluss! Eine Goodie, das ebenfalls schon in meinem Einkaufswagen gelandet ist.

Kuschelt euch schön warm in eure Decken ein und schlaft gut!
♡Stefanie

Daniel Wellington: Uhren mit austauschbarem Armband + 15% Rabattcode!


Ich freue mich sehr, euch meinen neuen Kooperationspartner Daniel Wellington vorzustellen. Ich freue mich immer sehr über nette Anfragen und mögliche Partner, die gerne auf meinem Blog präsentiert werden möchten. Ganz oft sage ich allerdings ab, weil das Produkt entweder nicht zu meinem Blog passt (z.B. Unterwäsche!;)) oder ich es selbst nicht benützen würde. Bei den Uhren von Daniel Wellington allerdings ist das Gegenteil der Fall. Schon laaaange ärgerte ich mich darüber, dass ich eigentlich gerne eine dezente kleine Uhr als Schmuckstück tragen würde. Ärgern heisst natürlich "ärgern auf hohem Level". Wer ärgert sich schon über so etwas... Jedenfalls dachte ich schon lange, dass es toll wäre, so eine zarte, unauffällige Uhr zu besitzen. Ihr könnt es ahnen: Ich fand nie die richtige. Entweder war das Armband zu grob, die Form eckig statt rund, das Band schwarz oder nicht aus Leder, der Preis zu hoch etc. 
Die Anfrage von Daniel Wellington hat mir eigentlich einen Weihnachtswunsch erfüllt! Denn das Design entspricht exakt den Vorstellungen meiner Wunschuhr! Dazu kommt, dass man mit der Uhr eine Nadel erhält, mit der man eigenhändig das Armband entfernen resp. austauschen kann. Auf den Fotos kommt es farblich leider nicht so rüber, aber ich habe zum Modell "Classy Bristol" ein etwas helleres Armband ausgewählt ("Classy St. Andrews"). Zur Auswahl stehen aber auch sportliche Armbänder, die man dann je nach Anlass und Outfit tragen kann. Einfach grossartig!
Die Uhr wird in einer schönen Schachtel auf einem Kissen gebettet geliefert, das Armband ist aus Leder und die Preise sind sehr attraktiv. Die Classy Bristol beispielsweise kostet 119 Euro.
Ich finde, das ist eine perfekte Geschenkidee für Weihnachten! Um es euch noch ein wenig schmackhafter zu machen, bekommt ihr 15% Rabatt auf eure Bestellung, wenn ihr den Code holiday_swing verwendet. Dieses Angebot gilt noch bis zum 31.12.2014!
♡Stefanie

Outfit: Rock around the Clog

Diesen Monat erhielt ich feine Post direkt aus Schweden. Ich durfte mir ein neues Paar Sandgrens Clogs auswählen, um sie euch heute zu präsentieren. Ich liiiiebe diese Schuhe, aber leider kann ich sie viel zu selten tragen. Am liebsten würde ich sie jeden Tag zur Schule anziehen, aber leider reicht da mein Selbstvertrauen nicht, um inmitten urteilskräftiger Teenager mit meinen leuchtenden Lackschuhen rumzustolzieren!:) *cloggcloggclogg* Meine Chucks reichen da völlig aus.
Clogs im November? Habe ich mich gefragt. Mit Strumpfhosen! So einfach ist das. Glücklicherweise werden wir hier momentan mit angenehmen 10°C beglückt, von daher lässt sich diese Kombination temperaturrechnisch noch aushalten. Deshalb vielleicht mein Luftsprung!;)
Auf alle Fälle machen mich diese Schuhe froh, auch wenn ich sie nur im Regal anschaue. Darum würde ich euch sehr ans Herz legen, euch auf Weihnachten von den schwedischen Sandgrens-Heinzelmännchen ein Paar schustern zu lassen!
Schlaft gut!
♡Stefanie

Outfit Details: Clogs c/o Sandgrens Clogs, Kleid: Dear Creatures (alte Kollektion), Cardigan: Urban Outfitters

Bildertag #12

Das war eine anstrengende Woche! Ein Auf und Ab. Die Woche fing für mich schlecht an mit einem Anflug an Deprimiertheit über alles und jeden. Ab Dienstag gings aber stetig bergauf. Die Woche endet schliesslich mit einem tollen, entspannten Wochenende. In diesen Tagen muss man auch echt auf sich aupassen, dass das trübe und neblige Wetter und die frühe Dunkelheit nicht Überhand nimmt. Und dass einem die Jahresende-Melancholie nicht verschluckt. 
Wir wollten gestern eigentlich Gone Girl schauen, aber da wir damit reichlich spät dran waren, lief der Film nur noch um 17:00 Uhr und das passte nicht in unseren Tagesablauf. Somit entschieden wir uns für Interstellar. Dieser Film hat mich in meine Träume verfolgt, aber ich kann nicht so recht sagen, was ich davon halte. Gesprächsstoff und allgemeine Verwirrung über das menschliche Dasein lieferte er allemal genug!
Hier ein paar Bilder, die ich am gestern gesnappt habe.
1. Smothies testen 2. Wer Girls mag, mag auch dieses Buch. Wie der Titel sagt, erzählt Lena, was sie gelernt hat. Und das ist teilweise amüsant, aber für meinen Geschmack eine Spur zu ichbezogen. Relativiert man das, was sie stets überspitzt erzählt, ist es, wie man mit einer Freundin über die intimsten Details des eigenen Lebens reden würde und dazwischen immer mal wieder einen Lachkrampf kriegt. Mir gefällt ihre Attitüde und ich würde gerne mal einen Tag mit ihr in New York verbringen!:) 3. In the making... 4. Entfärbtes Ich 5. Meine mit Stolz arrangierten Bastelutensilien 6. Frühstücksüberreste 7. Domi am Telefonieren 8. Outfit zusammenstellen für meinen neusten Outfitpost
Habt ein tolles restliches Wochenende!
♡Stefanie